Schule

 

 

 

Haus der kleinen Forscher

 

Die Robert-Koch-Schule ist in diesem Schuljahr im Rahmen des Bildungsprojektes „Oberhausen macht MINT“ mit dem Siegel „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden. Hierzu hat das Kollegium einige Fortbildungen besucht und einen Forscherraum eingerichtet, in dem alle Kinder regelmäßig frei forschen. Die Kinder setzen sich mit selbst gewählten Fragen auseinander. Oftmals haben sie ihre Fragen zuvor auf großen Pinnwänden, den Forscher-Fragewänden, in der Eingangshalle der Schule festgehalten. Durch dieses Konzept werden unsere Kinder bereits frühzeitig und ganzheitlich an die Naturwissenschaften herangeführt, Begabungen werden gefördert und somit Grundsteine für die Zukunft gelegt.

 

 

 

 

 

 

Ab dem Schuljahr 2015/2016 wird jedes Jahr eine Projektwoche zum Freien Forschen durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit großer Begeisterung arbeiteten die Kinder in der ersten Projektwoche zum Freien Forschen vier Tage lang an einem gewählten Thema. Dies konnte Magnetismus sein, Mikroskopieren, Schall, Sprudelgas oder Stoffe und ihre Eigenschaften. Dabei führten sie die unterschiedlichsten Experimente durch und führten Forschertagebücher. Am Schlusstag präsentierten die Kinder ihren Mitschülern und Eltern Versuche und Forschungsergebnisse. Aus Sicht der Kinder, Lehrer und Eltern waren die Projekttage ein voller Erfolg. Alle Beteiligten sehen zukünftigen Projekttagen zum (freien) Forschen freudig entgegen.

Die Robert-Koch-Schule hat sich bewusst für dieses Schulprofil entschieden, um den kindlichen Forscherdrang möglichst früh zu fördern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben